Das Ei - vielseitig und lecker

Das Ei hat nicht nur zu Ostern Saison. Das ganze Jahr über steht das Hühnerei auf unserem Speiseplan. Eier sind gute Vitamin- und Mineralstofflieferanten. Aufgrund ihres relativ hohen Cholesterinwertes von 220 Milligramm ist der Genuss vielleicht nicht für Jedermann von Vorteil. Die Wissenschaftler sind sich uneins darüber, ob der Cholesterinspiegel durch den Verzehr von Eiern erhöht wird oder nicht. Entscheiden Sie einfach selbst, was für Sie am besten ist.

 

Vom wachsweichen Frühstücksei, über das klassische Spiegel- oder Rührei bis hin zum pochierten Ei gibt es noch viele andere Verwendungen. Auch im Kuchenteig oder in Saucen sind Eier eine wichtige Zutat. Auf der Monsieur Cuisine-Webseite finden sich viele Rezepte mit Ei. Kaiserschmarren, zarter Eierstich oder cremiger Eierlikör sind nur einige Beispiele.

 

Die richtige Konsistenz des Frühstückseis hat schon an so manchem Morgen für Diskussion gesorgt. Von fast noch flüssig bis hart gekocht hat jeder eine andere Vorstellung vom perfekten Ei. Die Zubereitung im Monsieur Cuisine ist einfach und anhand dieser Richtzeiten lässt sich für jeden das perfekte Ei zubereiten.

 

Kochzeiten für ein Ei der Größe M:

11 Minuten – weiches Ei:
Eiweiß ist weich, das Eigelb ist komplett flüssig

13 Minuten – wachsweiches Ei:
Eiweiß ist fest, das Eigelb ist in der Mitte flüssig und nach außen hin fest

15 Minuten – hartes Ei:
Eiweiß und Eigelb sind fest

 

Grundsätzlich gilt: Je länger ein Ei gekocht wird, desto trockener wird es. Kommt das Ei direkt aus dem Kühlschrank, sollte man etwa eine Minute Zeit hinzugeben. Ob ein Ei eine weiße oder eine braune Schale hat, ist von der Hühnerrasse abhängig. Nur Güteklasse A Eier dürfen verkauft werden. Im Supermarkt, auf dem Markt oder direkt ab Hof werden Eier in verschiedenen Größen angeboten. Klein, mittel, groß und sehr groß werden auf der Verpackung in S, M, L und XL ausgewiesen. Die Größen M und L werden am häufigsten gekauft. Ein Ei der Größe S wiegt ca. 53 g, im Vergleich dazu bringt ein Ei der Größe XL 73 g auf die Waage. In den meisten Rezepten werden Eier in mittlerer Größe (M) verwendet. Die Schalenfarbe oder die Größe hat keinen Einfluss auf den Geschmack des Eis. Woher ein Ei kommt und wie die Hühner gehalten wurden können Sie sehr einfach auf dem auf dem Ei aufgebrachten Code erkennen.

0 = Ökologische Erzeugung

1 = Freilandhaltung

2 = Bodenhaltung

3 = Käfighaltung

 

Die zweite Stelle des Codes gibt Auskunft über das Herkunftsland, zum Beispiel DE für Deutschland. Anschließend folgt das Bundesland. 01 zum Beispiel steht für Schleswig-Holstein. Die weiteren Stellen geben Auskunft über Betrieb und Stall. Zudem wird das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Verpackung angegeben.

 

Verwenden Sie Eier möglichst frisch. Dies gilt besonders für die Zubereitung von Speisen mit rohen Eiern, wie z.B. Mayonnaise oder Mousse au Chocolat. Ältere Eier sollten nach Möglichkeit nur noch hoch erhitzt verwendet werden. Eier können sowohl bei Zimmertemperatur also auch im Kühlschrank gelagert werden. Wie frisch ein Ei ist, können Sie selbst ganz einfach testen. Ist das Eigelb beim Aufschlagen gewölbt und sitzt mittig in einem festen, klaren Eiweißring - dann haben Sie ein frisches Ei.